Sound Art Service testet Magnetostaten


magnetostatWir testeten die Magnetostaten Pro 32 von Hans Drobelitsch in der Wiener Remise.
Die Linie bestand aus 8 Stück Pro 32. Durch die Länge der Linie  (6,5 m) funktionierte die vertikale Bündelung  hinunter bis zu 160 Herz ausgesprochen gut.
Das Problem der gleichmäßigen Schallverteilung über den gesamten Frequenzbereich erfordert noch viel an Messungen und an Erfahrung, aber wir arbeiten daran.

Vertikale Bündelung bei 8 Stück Pro-32

magnetostaten 160 hzmagnetostaten 2khz



Pro-32 : Co-planares Array mit magnetostatischen Hochtönern

pro32Beschreibung:

"Co-Axial" beschreibt bei "punktförmigen" Schallquellen die Anordnung eines Hochtöners, entlang der Mittelachse eines Baßchassis. "Co-Planar" ist das Pendant dazu für "linienförmige" Schallquellen, mit vergleichbaren Vorteilen. In der Pro-32 ist eine Linie aus neun magnetostatischen Hochtönern, vor einer solchen aus sechs 5¼" Baßchassis angeordnet (Array).

Der NEO-3 ist klanglich einer der besten Hochtöner und Favorit vieler Hi-Fi Enthusiasten weltweit, mit einer breiten Abstrahlung von 120°. Bauartbedingt erzeugt er eine breite, plane, zylinderförmige Wellenfront, ohne Verzerrungen durch Kompression, Horn oder Waveguide.

Die Länge eines Line-Arrays ist grundsätzlich das alles entscheidene Kriterium für eine klangliche Ausgewogenheit über einen größeren Zuhörerbereich, denn die Erstreckung einer Zylinderwelle (Pegelabfall nur -3dB bei Verdoppelung der Abhörentfernung) ist durch das Verhältnis aus abgestrahlter Wellenlänge, zur Länge des Arrays (r=H²/2λ) vorgegeben. Daher sind die meisten Line Arrays schlicht und einfach zu kurz und klingen sehr bald dünn, wenn man sich von ihnen entfernt. Bei kurzen Wellenlängen (Höhen) wird auch bei kurzen Arrays eine gute Erstreckung erreicht, aber bei zunehmend längeren Wellenlängen (Mitten und Bässe), bleibt der Pegelabfall bei -6dB pro Verdoppelung der Hörentfernung.

Mehrere Pro-32 lassen sich zu einem Line Array mit uneingeschränkter Kohärenz kombinieren. Dabei bleiben die Rüstkosten sehr bescheiden und die Rüstzeiten kurz. So können auch lange Linien zu sehr ansprechenden Kosten realisiert werden, besonders mit Trussen. Bei der Ausführung Pro-32A ("articulated") ist das Band mit den Hochtönern zur Hälfte gekrümmt, was den vertikalen Abstrahlwinkel einer Seite des Arrays um 5° vergrößert.



Anwendung

Die Pro-32 ist als einzelne Box einsetzbar als Monitor in Projektstudios, für Multimedia-Anwendungen und kleine, anspruchsvolle Beschallungsaufgaben aller Art. Wenn die Höhe ihrer Aufstellung und die vertikale Ausrichtung auf die Zuhörer gut gewählt sind, bietet sie exzellente klangliche Transparenz und hohe Verständlichkeit. Der im Vergleich zu Kompressionshochtönern (Hörner), um Potenzen geringere Klirrgrad der NEO-3 von typisch 0,03% bewirkt eine wesentlich geringere Hörermüdung.

Die Pro-32 kann auch als ein Modul eines Line Arrays zu einer längeren Linie kombiniert werden. Eine linienförmige Schallquelle hat einen kleinen vertikalen Abstrahlwinkel, der im Hochtonbereich gegen null geht. Das setzt voraus, dass die vertikale Erstreckung des Zuhörerbereiches mit einer entsprechenden Länge der Lautsprecheranordnung abgedeckt wird. Eine Kombination aus 2, oder mehr Pro-32 ist aber auch aus akustischen Gründen sehr wünschenswert, denn die längere Linie erweitert die zylinderförmige Abstrahlung bis in den Bereich mittlerer Frequenzlagen. Wenn im ganzen Übertragungsbereich der Stimmen mit nur -3dB Pegelabfall zu rechnen ist, erhöhen sich sowohl die Koppelgrenze, als auch die Gleichförmigkeit der klanglichen Balance über die Entfernung, entsprechend. Weiters werden störende Reflexionen von Boden und Decke reduziert, womit das Verhältnis von Direktschall zu Nachhall besser wird und somit auch die Sprachverständlichkeit steigt.